Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

RHZ Beratungsstelle für Sehbehinderte

Herzlich willkommen

Blinde, Sehbehinderte und Mehrfachbehinderte und dabei besonders die Menschen, deren Sehvermögen sich erst vor kurzem verschlechtert hat oder ganz verloren ging, stehen plötzlich vor ihrem Leben und wissen nicht mehr, wie es weitergehen soll. Oft sind die Angehörigen ebenso ratlos wie die Betroffenen selbst.

Neben der medizinischen Betreuung durch den behandelnden Arzt ist das soziale Engagement zur Wiedereingliederung in Beruf und Gesellschaft ebenso wichtig.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht:

• dem Betroffenen zu helfen, einen neuen Anfang zu finden, denn blind werden bedeutet nicht den Ausschluss aus dem gesellschaftlichen Leben;

• dem Betroffenen, aber auch dem Arbeitgeber, Wege und Möglichkeiten aufzuzeigen, den Arbeitsplatz zu erhalten, denn jeder gesicherte Arbeitsplatz ist eine Entlastung der Solidargemeinschaft;

• dem Betroffenen Kontakte zu Vereinen und Selbsthilfegruppen zu vermitteln, die ihn in der Gestaltung seiner Freizeit unterstützen und damit zur Steigerung seines Selbstwertgefühls beitragen;

• und nicht zuletzt den Betroffenen selbst, mit geeigneten Hilfsmitteln eine Erleichterung bei der Bewältigung der täglichen Aufgaben zu ermöglichen.